Navigation und Service

Inhalt

Aktuelle Meldungen

Bundeskanzlerin Angela Merkel bei der Einweihung des neuen Prüf- und Technologiezentrums der Daimler AG mit Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG.

Mobilität 4.0 Die Automobilindustrie der Zukunft

Wie sieht das Auto der Zukunft aus? Wie bleiben wir hochmobil und schonen die Umwelt? Und wie bleibt die deutsche Automobilindustrie Weltspitze? Um diese Fragen zu beantworten, bündelt die Daimler AG ihre Kompetenzen im neuen Prüf- und Technologiezentrum in Immendingen. Kanzlerin Merkel hat die Werksanlage eröffnet. mehr

Anbringen des Logos am Smart Fortwo Electric Drive im Werk in Hambach.Elektromobilität

Nationale Plattform Für eine bezahlbare und nachhaltige Mobilität

Dem Klima- und Umweltschutz dienen und zugleich die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Industrie gewährleisten - das ist das Ziel der Bundesregierung. Um das zu erreichen, soll eine neue Plattform "Zukunft der Mobilität" Handlungsempfehlungen entwickeln. Deren Einsetzung hat das Bundeskabinett zugestimmt. mehr

Ein Fisch schwimmt im Plastikmüll

Ziele für nachhaltige Entwicklung Leben unter Wasser schützen

Die Ozeane sind Grundlage des Lebens. Sie sind Nahrungs-, Rohstoff- und Energiequelle und dienen als Verkehrsweg. Doch die Meere sind akut gefährdet. Steigende Wassertemperaturen und die Meeresverschmutzung zeigen das. Deshalb will die Staatengemeinschaft bis 2030 diese Entwicklung stoppen. mehr

Gelbe Säcke stehen an einem Grundstück zur Abholung bereit am 11.03.2014 in Sieversdorf (Brandenburg). Weil immer häufiger von Herstellern nicht bezahlte Verpackungsabfälle in der gelben Tonne oder dem gelben Sack landen, ist eine Reform geplant. Gelber …

Fragen und Antworten zum Verpackungsregister Weniger Plastikmüll - mehr Recycling

Die Bundesregierung hat die Stiftung Zentrale Stelle Verpackungsregister eingerichtet. Im Verpackungsregister LUCID werden alle Hersteller, Marken und Händler erfasst, die Verpackungen produzieren und ausgeben. Das Register überwacht zudem, ob die gesetzlichen Recyclingquoten für Verpackungen eingehalten werden. mehr

Neue Ausgabe des Newsletters Nachhaltiges Handeln in allen Lebensbereichen

Frachter, Container- und Kreuzfahrtschiffe sind mitverantwortlich für die Schadstoffbelastung der Meere. Deshalb suchen Forscher nach regenerativen Brennstoffen für die Schifffahrt. Mit dem Förderprogramm "Zukunftsbündnis Schiene" könnten bis zu einer Million Tonnen CO2 eingespart werden. Diese und weitere Themen im aktuellen Newsletter Nachhaltigkeit. mehr

BMWi gefördertes Projekt MethaShip - Methanol als Schiffstreibstoff der Zukunft.

Neue Treibstoffe für Schiffe Umweltfreundlich unterwegs dank Methanol

Forscher und Entwickler suchen nach alternativen Brennstoffen für die Schifffahrt. In einem von der Bundesregierung geförderten Projekt wird ein Schiff mit Methanol - einem umweltfreundlichen und biologisch abbaubaren Alkohol - angetrieben. Schadstoffemission auf den Meeren könnten so verringert werden. mehr

Maria Espinosa, Pflegefachkraft aus Spanien

Ziele für nachhaltige Entwicklung Gesundheit und Wohlergehen

Alle Menschen wünschen sich Gesundheit ein Leben lang. Den Zugang zu guter medizinischer Versorgung, lebensrettenden Medikamenten, gesunder Ernährung, sauberem Wasser und guter Luft zu ermöglichen, ist Aufgabe der Politik. Dazu hat sich die Staatengemeinschaft in der Agenda 2030 verpflichtet. mehr

Zusätzliches Förderprogramm Modellstädte stellen Verkehrskonzepte vor

Mit rund 130 Millionen Euro finanziert der Bund bis 2020 Verkehrsprojekte in fünf Modellstädten zur Luftreinhaltung. Die Mittel stehen zusätzlich zum "Sofortprogramm Saubere Luft 2017-2020" zur Verfügung. Die Modellstädte Bonn, Essen, Herrenberg, Mannheim und Reutlingen setzen damit modellhafte Projekte zur Verbesserung des öffentlichen Personennahverkehrs und zur Verringerung der Stickstoffdioxidbelastung um. mehr