Navigation und Service

Inhalt

Bundeskanzlerin Angela Merkel spricht auf der Eröffnung der Hannover Messe.

Hannover Messe Durchbruch für neues Freihandelsabkommen

Mit einem Appell für freien Welthandel hat Kanzlerin Merkel die Hannover Messe eröffnet. Kurz vor Beginn der weltgrößten Industriemesse hatten sich die EU und Mexiko auf ein neues Freihandelsabkommen geeinigt. Bundeskanzlerin Merkel begrüßte dies als "gute Nachricht für Deutschland, die EU und Mexiko". mehr

Abkommen mit Japan und Singapur Neue Chancen für Europa

Die EU-Kommission hat die Ergebnisse der Verhandlungen über ein Wirtschaftspartnerschaftsabkommen mit Japan sowie über ein Handels- und Investitionsabkommen mit Singapur vorgelegt. Beide Abkommen würden Unternehmen und Bürgern in Europa beträchtliche Chancen eröffnen, erklärte Handelskommissarin Malmström. mehr

Stahlwerker stehen vor einem Elektrolichtbogenofen.

Handelsstreit mit den USA EU von Zöllen vorerst ausgenommen

Europa wird zunächst abwarten, wie die endgültigen Entscheidungen der US-Regierung im Handelsstreit aussehen. "Wenn es zu Zollerhebungen gegen die Europäische Union kommt", erklärte Kanzlerin Merkel, "werden wir auch mit Gegenmaßnahmen antworten. Das war unsere gemeinschaftliche Reaktion". mehr

Europäische Union 25 Jahre europäischer Binnenmarkt

EU-Kommission, Ministerrat und Parlament würdigen in einer gemeinsamen Erklärung die Errungenschaften des Europäischen Binnenmarkts. Die Menschen könnten ohne geografische Einschränkungen einkaufen und profitierten von niedrigeren Preisen. Unternehmen könnten ihre Produkte und Dienstleistungen EU-weit anbieten. mehr

Freihandelsabkommen Fortschritte bei Gesprächen mit Mercosur und Indonesien

Die EU-Kommission hat Berichte über die Verhandlungsrunden der Handelsgespräche mit dem südamerikanischen Staatenbund Mercosur und Indonesien veröffentlicht. Darin wird über die Fortschritte der Verhandlungen informiert. Damit löst die EU-Kommission ihre Zusage zu mehr Transparenz bei Handelsverhandlungen mit Drittstaaten ein. mehr

Europäischer Gerichtshof Zwischenstaatliche Schiedsklausel verstößt gegen EU-Recht

Eine Schiedsklausel in einem Investitionsschutzabkommen zwischen den Niederlanden und der Slowakei verstößt gegen EU-Recht. Der Europäische Gerichtshof entschied, dass diese Klausel die Autonomie des EU-Rechts beeinträchtigt und damit nicht mit ihm vereinbar ist. mehr

Freihandelsabkommen EU und Chile Fortschritte bei Verhandlungen

Bei den Verhandlungen zu einem modernisierten Freihandelsabkommen zwischen der EU und Chile gibt es Fortschritte. Das zeigt ein Bericht der EU-Kommission. Es betrifft die Erleichterung der Zollauflagen, den Handel mit Dienstleistungen, Investmentpolitik, Ursprungskennzeichnung sowie Wettbewerb und geistiges Eigentum. mehr