Navigation und Service

Inhalt

Welthandelsorganisation G20 fordern Modernisierung der WTO

Die Handelsminister der G20-Staaten haben sich bei ihrem Treffen in Argentinien für eine Modernisierung der Welthandelsorganisation ausgesprochen. Ziel müsse sein, das WTO-Regelwerk an die Bedingungen des 21. Jahrhunderts anzupassen, um eine Basis für vergleichbare weltweite Wettbewerbsbedingungen, faire Spielregeln und ein funktionierendes Streitschlichtungssystem zu schaffen. mehr

Europäische Kommission Vorschläge zur Reform der WTO

In drei Bereichen will die EU-Kommission Reformen der Welthandelsorganisation vorschlagen: Aktualisierung des Regelwerks, Stärkung der Überwachungsfunktion und Überwindung der drohenden Blockade beim Streitbeilegungssystem. Der Europäische Rat hatte die Kommission aufgefordert, Ideen für Reformen der WTO vorzulegen. mehr

EU/USA Handelsgespräche aufgenommen

EU-Handelskommissarin Malmström und der US-Handelsbeauftragte Lighthizer haben sich in Brüssel getroffen, um über die künftigen Handelsbeziehungen und einen Zeitplan für Verhandlungen zu beraten. Es ist das erste Treffen zwischen den beiden Politikern, seit sich EU-Kommissionspräsident Juncker mit US-Präsident Trump auf eine Beilegung des transatlantischen Handelskonflikts geeinigt hatte. mehr

Erklärung der EU und Australiens Bekenntnis zum Multilateralismus

Die EU und Australien haben sich für die Stärkung einer internationalen, regelbasierten Weltordnung ausgesprochen. Bei ihrem Besuch in Australien haben die Hohe Vertreterin der EU für Außen- und Sicherheitspolitik, Mogherini, und die australische Außenministerin Bishop dies in einer gemeinsamen Erklärung bekräftigt. mehr

EU-Kommission EU schützt ihre Industrien vor Dumping

Im Rahmen ihres Engagements für "ein Europa das schützt" ist die Kommission 2017 gemäß den Regeln der Welthandelsorganisation (WTO) konsequent gegen Bedrohungen durch gedumpte Einfuhren vorgegangen. Damit sollen gleiche Wettbewerbsbedingungen für europäische Unternehmen gewährleistet werden. mehr

G20-Agrarministertreffen Klöckner: Durchbruch für die Landwirtschaft

Die Agrarminister der G20-Staaten haben sich zu einem offenen, regelbasierten Handel auf Grundlage der Welthandelsorganisation bekannt. Bei dem Treffen in Argentinien ging es um die nachhaltige Erzeugung von Nahrungsmitteln. Bundeslandwirtschaftsministerin Klöckner sprach von einem "Durchbruch". mehr

Transatlantische Wirtschaftsbeziehungen Annäherung im Handelsstreit

Die Bundesregierung begrüßt die Annäherung im Handelsstreit zwischen der EU und den USA. EU-Kommissionspräsident Juncker und US-Präsident Trump hatten in Washington vereinbart, auf neue Zölle zu verzichten, so lange es Verhandlungen gebe. Damit sind die angedrohten Autozölle vorerst vom Tisch. mehr