Navigation und Service

Inhalt

Im Fokus

Hände unterschiedlicher Hautfarben halten einander im Kreis.

Erasmus+ Azubis zum Berufspraktikum ins Ausland

Zu einer guten Ausbildung gehört der Blick über den Tellerrand. Auszubildende können - genauso wie Studierende - längere Ausbildungsphasen im Ausland absolvieren. Das neue Programm ErasmusPro macht ein mindestens dreimonatiges Praktikum in einem anderen EU-Mitgliedstaat möglich. mehr

Aktuelles

Kanzlerin Merkel und die britische Premierministerin Theresa May gehen umrahmt von der deutschen, der britischen und der europäischen Flagge

Theresa May im Kanzleramt Faire Balance mit Großbritannien finden

Bei der gemeinsamen Pressekonferenz mit der britischen Premierministerin May in Berlin äußerte sich die Bundeskanzlerin optimistisch zu den Brexit-Verhandlungen: Es sei möglich, eine faire Balance zwischen den Verhandlungspositionen der EU-27 und dem Vereinigten Königreich zu finden. mehr

Bundeskanzlerin Merkel und Ministerpräsident Morawiecki im Gespräch.

Polens Ministerpräsident in Berlin Merkel: Gemeinsamkeiten stärken

In der Wirtschafts- und Verteidigungspolitik wollen Deutschland und Polen eng zusammenarbeiten. Zudem wollen beide Länder Fluchtursachen gemeinsam bekämpfen. Das betonte die Kanzlerin beim Besuch des polnischen Ministerpräsidenten Morawiecki. mehr

Gentiloni und Merkel führen ein Gespräch im Kanzleramt.

Gentiloni in Berlin Gemeinsame Anstrengungen für Europa

Deutschland und Italien wollen weiterhin eng im europäischen Rahmen zusammenarbeiten. Es müsse künftig darum gehen, anstehende Herausforderungen wie Migration, Verteidigung und Innovation zu bewältigen. Das sagte Bundeskanzlerin Merkel nach ihrem Gespräch mit Ministerpräsident Gentiloni in Berlin. mehr

Europa gleichauf mit USA Wirtschaft der Euro-Zone wächst

Das Bruttoinlandsprodukt in den 19 Euro-Ländern ist zwischen Oktober und Dezember um 0,6 Prozent zum Vorquartal gestiegen. Das Wachstum war damit genauso hoch wie in den USA. Für 2017 errechnet die Statistikbehörde der EU ein Wachstum von 2,5 Prozent sowohl für den Euroraum als auch für gesamte EU. mehr