Navigation und Service

Inhalt

SZE-beobachter in der Ostukraine sprechen mit einem ukrainischen Soldaten.

Experten ausgezeichnet Im Einsatz für den Frieden

Im Auftrag der Bundesregierung sind weltweit Experten in Krisengebieten im Einsatz. Für ihr Engagement wurden sie am 26. Juni, dem "Tag des Peacekeepers", ausgezeichnet. Darunter sind neben Soldaten und Polizisten drei zivile Fachkräfte, die sich in internationalen Friedensmissionen engagieren. mehr

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Saad Rafiq Hariri, Libanons Ministerpräsident, bei der Pressekonferenz.

Kanzlerin in Jordanien und Libanon Wirtschaftliche Entwicklung sichert Stabilität

Libanon und Jordanien können auf weitere deutsche Hilfe zur Bewältigung der Flüchtlingssituation vor Ort bauen. Das sicherte Kanzlerin bei ihrer Nahost-Reise zu. Die beiden Länder gehören zu den Staaten, die mit die meisten syrischen Flüchtlinge aufgenommen haben. mehr

Bundeskanzlerin Angela Merkel im Gespräch mit Moderator Evan Davis beim T20 Global Solutions Summit.

Think20-Dialogforum Chancen der Globalisierung nutzen

Forschungsinstitute und internationale Think Tanks haben Empfehlungen an die G20 diskutiert - es geht um die Lösung globaler Herausforderungen. Für die Bundeskanzlerin gibt es vor allem einen Ansatz: Multilateralismus. mehr

Anja Karliczek (3.v.l.), Tarek Metwally Khalil (v.l.), Angella Musiimenta, Kolawole Adisa Olonade und Isaiah Etemo Muchilwa.

Innovationsförderpreis 2018 Forschungstalente aus Afrika ausgezeichnet

Vier Forschende aus afrikanischen Ländern haben den Innovationsförderpreis gewonnen. Das sorgt auch in ihrer Heimat für Aufmerksamkeit. Die Chance, dass ihre Forschungsergebnisse in die Praxis umgesetzt werden, erhöht sich damit. Daran ist auch die Bundesregierung interessiert. mehr

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Filippo Grandi, Hoher Flüchtlingskommissar der Vereinten Nationen, gehen zusammen im Kanzleramt.

Flüchtlingshilfe Deutschland bleibt verlässliche Kraft

Die Bundesregierung wird sich in der Flüchtlingsfrage auch weiter gegen illegale Migration einsetzen. "Unser Ziel ist es, illegale Migration zu verhindern und durch legale Möglichkeiten zu ersetzen." Das sagte Bundeskanzlerin Merkel vor ihrem Gespräch mit dem UN-Flüchtlingskommissar Grandi im Kanzleramt. mehr

Team der WHO (World Health Organization) bei der Gesundheitsversorgung in Nigeria.

70 Jahre Weltgesundheitsorganisation Ziel ist Gesundheit für alle - weltweit

Eine bessere, gesündere Zukunft für Menschen überall auf der Welt – daran arbeitet die Weltgesundheitsorganisation seit ihrer Gründung am 7. April 1948. Den Weltgesundheitstag in diesem Jahr hat die WHO unter das Thema "flächendeckende Gesundheitsversorgung" gestellt. mehr

Konferenzsaal der Global Festival of Action

Internationale Konferenz in Bonn Gemeinsam für mehr Nachhaltigkeit

Mehr als 1.000 Teilnehmer aus rund 150 Ländern haben sich vom 21. bis 23. März auf einer Konferenz in Bonn getroffen, um Ideen für mehr Nachhaltigkeit auszutauschen. Gute Projekte sollen weltweit kopiert werden - für ein gutes, nachhaltiges Leben weltweit. mehr

Gerd Mueller

Antrittsrede des Entwicklungsministers Deutschland hilft wertegebunden

In der neuen Legislaturperiode will Entwicklungsminister Müller sein Augenmerk noch mehr auf eine wertegebundene Entwicklungspolitik legen. Deutschland wolle Globalisierung gerecht gestalten, sagte er in seiner Regierungserklärung im Deutschen Bundestag. mehr