Navigation und Service

Inhalt

Boizenburg an der Elbe: Ehemaliger DDR-Wachtturm am Sude-Kanal.

Architekturbiennale Venedig Vom Todesstreifen zum freien Raum

Der deutsche Beitrag zur 16. Internationalen Architekturausstellung in Venedig befasst sich mit dem "Freiraum", den die frühere innerdeutsche Grenze vor 28 Jahren hinterließ. Die geplante Ausstellung zeigt Beispiele des Erinnerns, Gestaltens und Vergessens sowie die Aktualität von "Mauern". mehr

Fotoausstellung_banner-quer.JPG

28 Jahre Berlin mit und ohne Mauer Tag des Gedenkens und der Freude

28 Jahre, 2 Monate und 26 Tage stand die Berliner Mauer. Am 5. Februar ist ihr historischer Fall ebenso lange her. Wie sich die Mauer und die Stadt entlang des ehemaligen Grenzstreifens veränderte, zeigt die Stiftung Berliner Mauer unter anderem mit einer ungewöhnlichen Fotoausstellung. mehr

Mauer am Potsdamer Platz in Berlin-Tiergarten im Oktober 1984

Berliner Mauerweg Vergessen wir die Geschichte, holt sie uns ein

Eine Mauer mitten durch die Hauptstadt - 28 Jahre war das Realität in Berlin. Der Berliner Mauerweg möchte die Erinnerung an diesen Teil deutscher Geschichte wachhalten. Vorbei an Mauerresten, Wachtürmen und Gedenkstätten erfährt der Besucher, wie es den Menschen in der geteilten Stadt ergangen sein muss. mehr

Bundeskanzlerin Angela Merkel steigt bei der Inbetriebnahme der Schnellfahrstrecke Berlin-München aus einem ICE.

ICE-Hochgeschwindigkeitsstrecke Merkel: "Mehr als nur Daten und Zahlen"

Seit 10. Dezember ist die rund 500 Kilometer lange Bahnstrecke zwischen Berlin und Nürnberg in Betrieb. Damit ist das Ziel erreicht, Berlin und München in weniger als vier Stunden miteinander zu verbinden. Was mit diesem Großprojekt geschaffen wurde, sei wirklich atemberaubend, so Bundeskanzlerin Merkel beim Festakt in Berlin. mehr

9. November Friedliche Revolution - 28 Jahre Mauerfall

Vor 28 Jahren fiel die Berliner Mauer. Daran erinnert unter anderem die Gedenkstätte Berliner Mauer. Sie ist die zentrale Einrichtung, die an die Teilung Deutschlands erinnert. Die Arbeit der Gedenkstätten zu finanzieren, ist für den Bund wichtiger Bestandteil der gesamtstaatlichen Erinnerungskultur. mehr

DDR-Bürger fahren in Trabanten nach Westberlin und werden überschwänglich begrüßt.

Erinnern und Gedenken 9. November: Ein historisches Datum

9. November 1989: "Dieser 9. November ist ein historischer Tag." Mit diesen Worten beginnt Tagesthemen-Sprecher Hanns J. Friedrichs seine Moderation zum Mauerfall. Die DDR habe mitgeteilt, dass ihre Grenzen ab sofort für Jedermann geöffnet seien. mehr

Mauer-Mahnmal am Marie-Elisabeth-Lüders-Haus. Parlament der Bäume. Mauer,Gedenkort für die Toten an der Berliner Mauer

"Parlament der Bäume" unter Denkmalschutz gestellt Lebendiger Gedenkort für Maueropfer

1990 pflanzte der Künstler Ben Wagin auf dem ehemaligen Todesstreifen am Bundestag 16 Bäume und gestaltete den erhaltenen Teil der Mauer als Gedenkort. "Mitten im Regierungsviertel vermittelt dieses symbolträchtige Mahnmal vor allem jungen Menschen Freiheit, Demokratie und Rechtstaatlichkeit, so Grütters. mehr

Podcast Merkel: Neue Länder weiter fördern

Die Kanzlerin hält auch über 2020 hinaus eine spezifische Förderung der neuen Länder für nötig. Es gebe noch systematische Unterschiede zwischen alten und neuen Ländern, so Merkel. Das Ziel seien gleichwertige Lebensverhältnisse in ganz Deutschland. mehr

Wiese mit Fluss

Naturschutz Umweltpreis für das "Grüne Band"

Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt hat die Initiatoren des "Grünen Bandes" mit dem Umweltpreis 2017 ausgezeichnet. Sie haben aus der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze einen einmaligen Rückzugsort für Tiere und Pflanzen geschaffen. Der Preis ist mit 500.000 Euro dotiert. mehr

Planspiel zum Tag der Deutschen Einheit.

Planspiel am Tag der Deutschen Einheit Können Sie Minister?

"Plötzlich denkt man, man ist der Bundeskanzler selbst", erzählte ein Teilnehmer des Planspiels Bundeskabinett. Engagiert und fast wie Profis schlüpften Bürger beim Tag der Deutschen Einheit in die einzelnen Rollen des Bundeskabinetts – als Minister oder Ministerin, als Kanzlerin oder Kanzler. mehr

Die geladenen Verfassungsorgane zum Tag der Deutschen Einheit posieren vor dem Mainzer Dom.

Tag der Deutschen Einheit Merkel: "Ein Tag der Freude"

"Vieles in der deutschen Einheit ist uns geglückt. Das sollte uns die Kraft geben, auch die ausstehenden Probleme zu lösen", erklärte Kanzlerin Merkel in Mainz am Rande der Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit. Auf dem Bürgerfest informierten sich zahlreiche Interessierte über die Arbeit der Bundesregierung. mehr

Podcast Merkel zum Tag der Deutschen Einheit

Die Kanzlerin will Probleme in strukturschwachen Regionen angehen, um Lösungen für gleichwertige Lebensbedingungen zu finden. "Deutschland ist hier noch nicht am Ziel." mehr

Strelasundbrücke in Mecklenburg-Vorpommern

Fortschrittsbericht im Kabinett Neues Fördersystem für ganz Deutschland

Die Bundesregierung richtet das staatliche Fördersystem für strukturschwache Regionen ab 2020 gesamtdeutsch aus. Ziel ist es, gleichwertige Lebensverhältnisse im gesamten Bundesgebiet herzustellen. Eine Neuordnung ist erforderlich, da Ende 2019 der Solidarpakt II ausläuft. Der Bericht fasst die bisherigen Schritte zusammen. mehr

Zusatzinformationen

Das Thema durchsuchen:

Kein Flash-Plugin vorhanden. Um diese Webseite darstellen zu können, wird der Adobe Flash Player ab Version 9 benötigt.

Orte der Erinnerung

Zahlreiche Gedenkstätten und Ausstellungen halten die Erinnerung an die Geschichte der deutschen Teilung wach und gedenken der Opfer von Mauerbau und Teilung. mehr : Lesen Sie den Artikel "Orte der Erinnerung" …