Navigation und Service

Inhalt

Blick in den leeren Kabinettssaal im Bundeskanzleramt,

Planspiel Bundesregierung Einladung zur "Diskussion im Kabinett"

Einmal Ministerin oder Minister sein, in die Rolle der Kanzlerin schlüpfen, an Gesetzen mitwirken: Wer das schon immer einmal tun wollte, hat bei den Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit in Mainz die Möglichkeit. Im originalgetreu nachgebauten Kabinettsaal kann mitmachen, wer 14 Jahre und älter ist. mehr

Besucher vor dem Zelt der Bundesregierung am Tag der Deutschen Einheit 2016 in Dresden.

Tag der Deutschen Einheit Feiern Sie mit der Bundesregierung in Mainz

Am 2. und 3. Oktober wird auch die Bundesregierung auf dem Bürgerfest zum Tag der Deutschen Einheit in Mainz vertreten sein. Die Bundesministerien und das Presse- und Informationsamt der Bundesregierung laden Bürgerinnen und Bürger herzlich in ihr Informationszelt ein. mehr

Strelasundbrücke in Mecklenburg-Vorpommern

Fortschrittsbericht im Kabinett Neues Fördersystem für ganz Deutschland

Die Bundesregierung richtet das staatliche Fördersystem für strukturschwache Regionen ab 2020 gesamtdeutsch aus. Ziel ist es, gleichwertige Lebensverhältnisse im gesamten Bundesgebiet herzustellen. Eine Neuordnung ist erforderlich, da Ende 2019 der Solidarpakt II ausläuft. Der Bericht fasst die bisherigen Schritte zusammen. mehr

ICE 1 und Güterzug in einem Gleisbogen

Jahresbericht im Kabinett Deutsche Einheit vollenden

Wirtschaftswachstum, mehr Erwerbstätige und weniger Arbeitslose kennzeichnen die Entwicklung in den neuen Ländern. Der Jahresbericht zur Deutschen Einheit zeigt aber auch, was noch zu tun ist, um gleichwertige Lebensverhältnisse in Ost und West zu schaffen. mehr

Digitales Arbeiten mit dem Tablet

Digitalisierung Neues Kompetenzzentrum für den Mittelstand

Die Ostbeauftragte Gleicke hat in Magdeburg das "Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum" eröffnet. Das nunmehr vierte Zentrum dieser Art in Ostdeutschland soll die regionale Wirtschaft auf dem Weg in die Digitalisierung begleiten. Es bietet Erprobungsmöglichkeiten, Informationen und kostenlose Weiterbildung. mehr

East-Side-Gallery

Ausstellung an der East Side Gallery Auf der anderen Seite der Mauer

Als zeitloses Symbol von Angst, Feindschaft und Rassismus bezeichnet der Künstler Stefan Roloff die Berliner Mauer. Mit seiner neuen Installation "Beyond the Wall" auf der Westseite erinnert er an den Alltag der deutschen Teilung. mehr

Monika Grütters, Staatsministerin für Kultur und Medien, besucht zusammen mit US-Brigadegeneral Phillip S. Jolly und Ricarda Steinbach, Direktorin der Point Alpha Stiftung, die neue Ausstellung der Gedenkstätte.

Grütters besucht Gedenkstätte Point Alpha "Everyday life" im Schatten des Kalten Krieges

Beim Rundgang über die Gedenkstätte "Point Alpha" hat Kulturstaatsministerin Grütters den früheren Stützpunkt der Nato als "eindrucksvollen Lernort der Geschichte" gewürdigt. Sie besuchte vorab die neue Dauerausstellung zum deutsch-amerikanischen Alltagsleben im ehemaligen Grenzgebiet. mehr

Schild "Naturschutzgebiet" bei der Gedenkstätte Point Alpha in der Nähe von Rasdorf in Thüringen..

Grünes Band Vom Todesstreifen zum Naturparadies

Die Fläche der früheren deutsch-deutschen Grenze ist heute das "Grüne Band". Der rund 1.400 Kilometer lange ehemalige "Todesstreifen" hat sich zum "Naturparadies" gewandelt. Damit das so bleibt, braucht Deutschlands längstes Biotop Schutz und Weiterentwicklung. mehr

Vertreter aus Politik und Gesellschaft legen eine Schweigeminute für die Opfer des Mauerbaus ein.

56. Jahrestag des Mauerbaus Kulturstaatsministerin gedenkt Maueropfern

Bei der zentralen Gedenkveranstaltung zum 56. Jahrestag des Mauerbaus hat die Kulturstaatsministerin an das Leid durch die innerdeutsche Teilung erinnert. "Der Opfer von Mauer, Teilung und staatlicher Repression zu gedenken, bleibt elementarer Bestandteil unserer gesamtstaatlichen Erinnerungskultur", betonte Grütters. mehr

Mauer am Potsdamer Platz in Berlin-Tiergarten im Oktober 1984

Berliner Mauerweg Vergessen wir die Geschichte, holt sie uns ein

Eine Mauer mitten durch die Hauptstadt - 28 Jahre war das Realität in Berlin. Der Berliner Mauerweg möchte die Erinnerung an diesen Teil deutscher Geschichte wachhalten. Vorbei an Mauerresten, Wachtürmen und Gedenkstätten erfährt der Besucher, wie es den Menschen in der geteilten Stadt ergangen sein muss. mehr

Bundeskanzlerin Angela Merkel beim Besuch der Gedenkstätte Hohenschönhausen mit Monika Grütters, Staatsministerin für Kultur und Medien.

Kanzlerin im Stasi-Gefängnis Unrecht darf nicht in Vergessenheit geraten

Bei einem Besuch in der Gedenkstätte Hohenschönhausen hat Kanzlerin Merkel der Opfer der SED-Diktatur gedacht. Die Gedenkstätte "mahnt uns, heute auch kraftvoll für Freiheit und Demokratie einzutreten", betonte Merkel. Das ehemalige Stasi-Gefängnis soll in Kürze mit Mitteln des Bundes saniert werden. mehr

Passanten sehen in der Sebastianstraße (Westberliner Seite) Grenzsoldaten beim Mauerbau zu.

Mauerbau am 13. August 1961 Berliner Mauer - das unmenschliche Bauwerk

Der Mauerbau am 13. August 1961 hat eine ganze Epoche geprägt. 28 Jahre lang teilte die Mauer Berlin, trennte Familien, zerstörte Lebenswege – und forderte zahlreiche Menschenleben. Generationen von Deutschen litten unter den Folgen der deutschen Teilung. mehr

Blick auf ein Hinweisschild mit dem Schriftzug 'Stralsund Museum', aufgenommen am 15.05.2017 in Stralsund (Mecklenburg-Vorpommern). Foto: Stefan Sauer/dpa-Zentralbild/dpa | Verwendung weltweit

Rund 400.000 Euro für drei weitere Projekte Bund fördert Kultur im Osten Deutschlands

Kulturstaatsministerin Grütters stellt aus dem Förderprogramm "Investitionen für nationale Kultureinrichtungen in Ostdeutschland" rund 400.000 Euro zur Verfügung. Das Geld fließt in die Sanierung der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, des "Hauses am Horn" in Weimar sowie das Stralsund-Museum. mehr

Zusatzinformationen

Das Thema durchsuchen:

Kein Flash-Plugin vorhanden. Um diese Webseite darstellen zu können, wird der Adobe Flash Player ab Version 9 benötigt.

Orte der Erinnerung

Zahlreiche Gedenkstätten und Ausstellungen halten die Erinnerung an die Geschichte der deutschen Teilung wach und gedenken der Opfer von Mauerbau und Teilung. mehr : Lesen Sie den Artikel "Orte der Erinnerung" …