Navigation und Service

Rebrush_Medienschnittstelle_Headline

Inhalt

Mann verteilt Hilfsgüter

Rohingya-Minderheit Humanitäre Hilfe für Menschen in Myanmar

Angesichts der katastrophalen Lage in Myanmar und Bangladesch unterstützt die Bundesregierung die Region mit Hilfsmaßnahmen. Gleichzeitig fordert sie Zugang für humanitäre Organisationen zu den Menschen. Eine noch größere Ausbreitung der Notlage müsse verhindert werden, so Regierungssprecher Seibert. mehr

Im Botanischen Garten erklärt ein Biologielehrer Schülern die vielfältige Pflanzenwelt.

Bildung für Nachhaltigkeit Verantwortlich denken und handeln lernen

Kinder und Jugendliche sollen lernen, kritisch zu denken und kreative Lösungen zu finden, um ihr Leben nachhaltig zu gestalten. Im Bericht für nachhaltige Bildung beschreibt die Bundesregierung fast 2.000 ausgezeichnete Projekte. Jetzt war der Bericht Thema im Kabinett. mehr

Orthodoxer Jude bläst die Schofar, eine Posaune aus Widderhorn.

Grusswort zum jüdischen Neujahrsfest Glaubensfreiheit ist Grundfeste der Demokratie

Bundeskanzlerin Merkel sendet allen jüdischen Bürgerinnen und Bürgern beste Wünsche zum Neujahrsfest Rosch Haschana 5778. Das Fest hat am Mittwochabend bei Sonnenuntergang begonnen und dauert bis zum 22. September. mehr

Tag der Deutschen Einheit Feiern Sie mit der Bundesregierung in Mainz

Am 2. und 3. Oktober wird auch die Bundesregierung auf dem Bürgerfest zum Tag der Deutschen Einheit in Mainz vertreten sein. Die Bundesministerien und das Presse- und Informationsamt der Bundesregierung laden Bürgerinnen und Bürger herzlich in ihr Informationszelt ein. mehr

Inhaftierte Deutsche in der Türkei Rechtsstaatliche Verfahren angemahnt

Die Türkei entferne sich "sehr schnell von rechtsstaatlichen Maßstäben", so Kanzlerin Merkel. Die Forderungen der Bundesregierung seien Regierungssprecher Seibert zufolge klar: "Wir erwarten von der Türkei, dass die deutschen Staatsbürger, die aus nicht nachvollziehbaren Gründen inhaftiert sind, freigelassen werden." mehr

Wettbewerb zur Bauakademie startet "Soviel Schinkel wie möglich"

Am ursprünglichen Standort in Berlin soll die Bauakademie Karl Friedrich Schinkels wiedererrichtet werden. Das Bundesbauministerium hat den interdisziplinären Wettbewerb für die künftige Nutzung gestartet. Der Bund plant für den Wiederaufbau 62 Millionen Euro ein. mehr

So erreichen Sie uns im Internet