Navigation und Service

Inhalt

Wolfgang SchäubleBundesminister der Finanzen

Wolfgang Schäuble
  1. Person
  2. Lebenslauf
  3. Ministerium

Wolfgang Schäuble ist seit 2009 Bundesfinanzminister. Der 1942 in Freiburg geborene Jurist gehörte der Bundesregierung von 1984 bis 1989 als Bundesminister für besondere Aufgaben sowie Chef des Kanzleramtes an. Von 1989 bis 1991 sowie von 2005 bis 2009 war er Bundesinnenminister.

Kein Flash-Plugin vorhanden. Um diese Webseite darstellen zu können, wird der Adobe Flash Player ab Version 9 benötigt.

(Foto/Freisteller: Bundesregierung/Kugler)

Lebenslauf


Geboren am 18. September 1942 in Freiburg; verheiratet, vier Kinder

1961 - 1970
Abitur; Studium der Rechts-und Wirtschaftswissenschaften in Freiburg und Hamburg, erste und zweite juristische Staatsprüfung,
Promotion zum Dr. jur.

1961
Eintritt in die Junge Union

seit 1965
Mitglied der Christlich Demokratischen Union Deutschlands (CDU)

1971
Eintritt in die Steuerverwaltung des Landes Baden-Württemberg

seit 1972
Mitglied des Deutschen Bundestages

1975 - 1984
Mitglied der Parlamentarischen Versammlung des Europarates

1976 - 1984
Vorsitzender des Fachausschusses Sport der CDU

1978 - 1984
Rechtsanwalt beim Landgericht Offenburg

1981 - 1984
Parlamentarischer Geschäftsführer der CDU/CSU-Bundestagsfraktion

1984 - 1989
Bundesminister für besondere Aufgaben und Chef des Bundeskanzleramtes

seit 1982
Mitglied des Bundesvorstandes der CDU

1989 - 1991
Bundesminister des Innern

1991 - 2000
Vorsitzender der CDU/CSU Bundestagsfraktion

1998 - 2000
Bundesvorsitzender und seitdem Präsidiumsmitglied der CDU

2002 - 2005
Stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion

2005 - 2009
Bundesminister des Innern

seit Oktober 2009
Bundesminister der Finanzen


Dienstsitz Berlin
Wilhelmstraße 97
10117 Berlin
Telefon: 03018 682-0
Telefax: 03018 682-4248

Dienstsitz Bonn
Am Propsthof 78a
53121 Bonn
Telefon: 03018 682-0
Telefax: 03018 682-4420

Internetseite des Bundesministeriums der Finanzen