Navigation und Service

Inhalt

Kulturgutschutz

Kulturgüter sichern, erhalten und für kommende Generationen bewahren - das ist die gemeinsame Aufgabe von Bund und Ländern. Dabei geht es nicht nur um Kulturgut, das für die Bundesrepublik von nationaler Bedeutung ist, sondern auch um das kulturelle Erbe der Menschheit.

Während die Erhaltung von Kulturgut in erster Linie Sache der Länder ist, ist der Bund in zwei Bereichen für die Gesetzgebung zuständig: Einerseits für den Schutz von national wertvollem Kulturgut vor Abwanderung ins Ausland. Andererseits für den Schutz von Kulturgut ausländischer Staaten, das unrechtmäßig nach Deutschland eingeführt wurde und zurückzugeben ist.

Neues Kulturgutschutzgesetz

Um den Schutz von Kulturgut umfassend zu stärken und besser gegen den illegalen Handel mit Kulturgut vorzugehen, hat die Bundesregierung die bisher bestehenden Gesetze im Bereich des Kulturgutschutzes in einem neuen, einheitlichen Gesetz zusammengeführt.

Im neuen Kulturgutschutzgesetz werden auch dringend notwendige Anpassungen an EU-Recht und internationale Unesco-Standards umgesetzt. Ziel ist es, mit eindeutigen Ein- und Ausfuhrregelungen sowie mit klaren Sorgfaltspflichten beim Erwerb von Kulturgut auch den Kunsthandelsstandort Deutschland zu stärken.

Das Gesetz zur Neuregelung des Kulturgutschutzrechts ist am 6. August in Kraft getreten. Der Deutsche Bundestag hatte den Gesetzentwurf am 23. Juni 2016 verabschiedet, nachdem das Bundeskabinett ihn am 4. November 2015 beschlossen hatte. Der Bundesrat hat dem Gesetz am 8. Juli zugestimmt.

Hier finden Sie das neue Kulturgutschutzgesetz
sowie den Gesetzestext in englischer Sprache.

Fragen und Antworten

Häufig gestellte Fragen und Antworten zum neuen Kulturgutschutzgesetz. mehr: Fragen und Antworten …

Illegaler Handel mit Kulturgut

Raubgrabungen und illegaler Handel gefährden das kulturelle Erbe der Menschheit. mehr: Illegaler Handel mit Kulturgut …

Rechtliche Grundlagen

Nationale, europäische und internationale Rechtsgrundlagen zum Kulturgutschutz auf einen Blick. mehr: Rechtliche Grundlagen …

Statements

Pressemitteilungen, Reden und Interviews der Kulturstaatsministerin zum neuen Kulturgutschutzgesetz. mehr: Statements …

Zusatzinformationen