Navigation und Service

Inhalt

Monika Grütters, Staatsministerin für Kultur und Medien (M.), während des Rundgangs am Stand der Kulturstaatsministerin beim Tag der offenen Tür der Bundesregierung im Info-Zelt des Bundeskanzleramts.

Tag der Offenen Tür am 25./26.8. Hallo, Politik! Hallo, Kultur!

"Hallo, Politik", heißt es am letzten Augustwochenende in Berlin, wenn die Bundesregierung wieder zum Tag der offenen Tür einlädt. Im Kanzleramtsgarten können sich Interessierte auch über die vielfältigen Aufgaben der Kulturstaatsministerin informieren. mehr

Ausstellungsansicht „Hello World. Revision einer Sammlung“ / AgoraHamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart – Berlin, 2018

Nationalgalerie schaut auf eigene Bestände Hello world - der globale Blick

Wer bestimmt, was Kunst ist? Welche Kunstwerke werden gekauft und gezeigt? "Hello World" wirft einen kritischen Blick auf die Sammlung der Nationalgalerie und ihrer vorwiegend westlichen Ausrichtung. Die Schau im Hamburger Bahnhof läuft noch bis 26. August. mehr

Der Schlüterhof während einer Veranstaltung.

Humboldt Forum: Tage der Offenen Baustelle Kieke, Staune, Wunder dir

Auf Deutschlands ambitioniertester Kulturbaustelle geht es voran. Am letzten August-Wochenende können Interessierte den Baufortschritt am Humboldt Forum in Augenschein nehmen. Der "Tag der offenen Baustelle" lockt mit einem weitestgehend fertigen Schlüterhof und einem kulturellen Rahmenprogramm. mehr

Ausstellung in der Bundeskunsthalle Bonn: Bügelhenkel-Doppelausgussflasche in Form eines Orcas (Schwertwal) .

Bundeskunsthalle Bonn zeigt Funde der Nasca-Kultur Zwischen Kunst und Magie

Die teils kilometerlangen Linien in der Wüste Perus sind wohl das bekannteste Relikt der Nasca-Kultur. Doch auch kunstvolle Keramiken, bemalte Gefäße und farbenprächtige Textilien sind ebenso beeindruckend. Die Bundeskunsthalle in Bonn bringt mit den archäologischen Funden Leben, Geschichte und Kunst der Nasca näher. mehr

 Eine Frau steht in der Ausstellung  'Fleisch' im Alten Museum  vor den Schwarz-Weiß-Kopie eines Ausschnitts der Gemälde "Andromeda" (M) von Peter Paul Rubens und "Abrahamsopfer" von Jacopo Amigoni (l).

Ausstellung im Alten Museum Berlin Unser täglich Fleisch

Essen oder nicht essen? In seiner viel beachteten Sonderausstellung "Fleisch" widmet sich das Alte Museum in Berlin dem Thema Fleisch aus allen möglichen und unmöglichen Perspektiven. Es stellt sich heraus: Über das bloße Nahrungsmittel hinaus ist Fleisch seit Jahrtausenden ein bedeutendes Kult(ur)objekt. mehr

Formulare und Anträge