Navigation und Service

Staatsministerin für Kultur und Medien
Monika Grütters

Kulturstaatsministerin Grütters mit den Musikern des Festkonzertes der Deutschen Stiftung Musikleben.

Staatsministerin für Kultur und Medien
Monika Grütters

Preisträger des Deutschen Filmpreises 2017.

Inhalt

Gäste tragen am 31.08.2016 in Berlin bei der Eröffnung des 2. Pop-Kultur Festivals Taschen mit Aufdruck.

Grütters eröffnet "Pop-Kultur" Kritik an Hetze gegen Israel

Kulturstaatsministerin Grütters hat das internationale Festival "Pop-Kultur" als Schmelztiegel verschiedener kreativer Szenen und Ort künstlerischer Freiheit gewürdigt. Gerade deshalb sei die anti-israelische Hetze im Vorfeld, wegen der einige Künstler aus arabischen Ländern ihre Teilnahme absagten, "absolut unerträglich". mehr

Monika Grütters, Staatsministerin für Kultur und Medien, beim Tag der offenen Tür.

Tag der offenen Tür im Kanzleramt Die Kulturstaatsministerin lädt ein

Ob Filmwirtschaft, Gedenkstättenarbeit oder das Humboldt Forum: Welche Felder die "Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien" alles abdeckt, ist überaus vielfältig. Beim "Tag der Offenen Tür" können sich Interessierte über Aufgaben und Projekte informieren und ihr Wissen beim Kulturquiz testen. mehr

Szene aus dem Film "Aus dem Nichts" von Fatih Akin.

Filmförderung des Bundes Sommerkino im Bundespresseamt

Vom 23. bis zum 26. August zeigt das Bundespresseamt beim diesjährigen Sommerkino am Reichstagsufer in Berlin in Deutschland produzierte Kino-Hits, die mit Mitteln der Filmförderung des Bundes entstanden sind. mehr

Ausstellung Comics! Mangas! Graphic Novels! 7. Mai bis 10. September 2017. Winsor McCay (1871–1934)Little Nemo in Slumberland - Sonntagsseite The New York Herald

Geschichte des Comics in der Bundeskunsthalle Wie Superhelden geboren werden

Wonder Woman, Garfield und Asterix – die Bundeskunsthalle in Bonn präsentiert die Geschichte weltberühmter wie weniger bekannter Comicfiguren. "Comics! Mangas! Graphic Novels!" gibt aber auch einen Einblick in die kulturelle Bedeutung dieser Zeichenkunst. mehr

Monika Grütters, Staatsministerin für Kultur und Medien, besucht zusammen mit US-Brigadegeneral Phillip S. Jolly und Ricarda Steinbach, Direktorin der Point Alpha Stiftung, die neue Ausstellung der Gedenkstätte.

Grütters besucht Gedenkstätte Point Alpha "Everyday life" im Schatten des Kalten Krieges

Beim Rundgang über die Gedenkstätte "Point Alpha" hat Kulturstaatsministerin Grütters den früheren Stützpunkt der Nato als "eindrucksvollen Lernort der Geschichte" gewürdigt. Sie besuchte vorab die neue Dauerausstellung zum deutsch-amerikanischen Alltagsleben im ehemaligen Grenzgebiet. mehr

Bauhaus-Gebäude in Dessau.

Handwerk in der Bauhaus-Ära Vom Herstellen am Bauhaus

1919 gründete Walter Gropius die Bauhaus-Schule für Architektur und Gestaltung. Im Vorfeld des 100. Jubiläums zeigt die Stiftung Bauhaus Dessau die Schau "Handwerk wird modern - vom Herstellen am Bauhaus". Die Verbindung von Kunst, Kunstgewerbe, Industrie und Handwerk war ein zentrales Thema der Kreativen. mehr

Bundesministerium für Vertriebene, Flüchtlinge und Kriegsgeschädigte.Bonn / Bundesvertriebenenministerium 1958

NS-Vergangenheit von Bundeseinrichtungen Zehn Forschungsvorhaben jetzt ausgewählt

Kulturstaatsministerin Grütters fördert die Erforschung der NS-Vergangenheit zentraler deutscher Behörden. Ein erstmals institutionsübergreifender Forschungsansatz eröffne völlig neue Perspektiven, so Grütters. Bis 2020 stellt sie insgesamt 4 Millionen Euro bereit. mehr

Vertreter aus Politik und Gesellschaft legen eine Schweigeminute für die Opfer des Mauerbaus ein.

56. Jahrestag des Mauerbaus Kulturstaatsministerin gedenkt Maueropfern

Bei der zentralen Gedenkveranstaltung zum 56. Jahrestag des Mauerbaus hat die Kulturstaatsministerin an das Leid durch die innerdeutsche Teilung erinnert. "Der Opfer von Mauer, Teilung und staatlicher Repression zu gedenken, bleibt elementarer Bestandteil unserer gesamtstaatlichen Erinnerungskultur", betonte Grütters. mehr

Bundeskanzlerin Angela Merkel beim Besuch der Gedenkstätte Hohenschönhausen mit Monika Grütters, Staatsministerin für Kultur und Medien.

Kanzlerin im Stasi-Gefängnis Unrecht darf nicht in Vergessenheit geraten

Bei einem Besuch in der Gedenkstätte Hohenschönhausen hat Kanzlerin Merkel der Opfer der SED-Diktatur gedacht. Die Gedenkstätte "mahnt uns, heute auch kraftvoll für Freiheit und Demokratie einzutreten", betonte Merkel. Das ehemalige Stasi-Gefängnis soll in Kürze mit Mitteln des Bundes saniert werden. mehr

Formulare und Anträge