Navigation und Service

Inhalt

Netzwerkkonferenz Migration und Behinderungen

Veranstaltung Netzwerkkonferenz Migration und Behinderungen

Die Beauftragte der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen, Verena Bentele, und die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, Staatsministerin Aydan Özoğuz, haben am21. Februar 2017 Vertreterinnen und Vertreter aus Politik und Gesellschaft zu einer Netzwerkkonferenz „Migration und Behinderung“ eingeladen. mehr

Brückenbau Gruppenbild

Projekt Brückenbau Vielfalt begegnen: Wie israelische Traumaexperten arabische Frauen nach der Flucht stärken

Krieg, Gewalt, Todesangst: Viele geflüchtete Frauen haben in ihren Heimatländern und auf der Flucht nach Deutschland Schreckliches erlebt. Nach ihrer Ankunft sitzt die Vergangenheit tief. Doch Gespräche mit psychologisch geschulten Expertinnen und Experten können ihnen Kraft und Orientierung zurückgeben. Das Projekt „Brückenbau – Vielfalt begegnen!“ bietet diese Unterstützung an – und hilft geflüchteten Frauen, wieder mehr an die Zukunft als an die Vergangenheit zu denken. mehr

Gruppenbild Sandrock und Teilnehmerinnen

Projekt MiMi Stärken, was stark macht: Gewaltprävention mit Migrantinnen für Migrantinnen

Bilder von Krieg, Flucht und Vertreibung sind allgegenwärtig. Und doch ist jedes Foto nur ein schwaches Abbild der Not derer, die nach Deutschland kommen, um Schutz zu finden. Folgt auf das Trauma der Flucht das Trauma sexueller Gewalt, sind die Grenzen menschlicher Vorstellungskraft erreicht. Für eine Vielzahl geflüchteter Frauen und Mädchen ist das jedoch Realität. Das Projekt „MiMi – Gewaltprävention mit Migrantinnen für Migrantinnen“ des Ethno-Medizinischen Zentrums (EMZ) setzt dem aktiv etwas entgegen und wird von der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration gefördert. mehr

Hatun Taher  Nariman Shiko

Projekt MUT Selbstbestimmtes Leben ermöglichen: Migrantinnen helfen geflüchteten Frauen

Der bundesweit tätige Dachverband der Migrantinnenorganisationen, DaMigra e.V., setzt sich mit seinem Projekt MUT für die Integration von geflüchteten Frauen ein. Wir haben die Initiatorinnen in der Niederlassung Halle/Saale besucht und einen ihrer Workshops begleitet. mehr

Maggie Merhebi, trans*-Künstlerin, trans*-Aktivistin und Vorstandsmitglied von Gladt e.V. (Referentin Workshop)

Stärkung des ehrenamtlichen Engagements Hilfe zur Selbsthilfe: So werden Geflüchtete in Deutschland gestärkt

Die Freiheit des einzelnen Menschen endet bekanntlich dort, wo die des anderen beginnt. Für Geflüchtete in den Notunterkünften bedeutet das oft: außerhalb von knapp vier Quadratmetern. mehr

9. Integrationsgipfel

Pressemitteilung Chancen auf Teilhabe und Partizipation stärken

Zum 9. Integrationsgipfel am 14.11.2016 erklärt die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, Staatsministerin Aydan Özoğuz mehr

Werkstattgespräch Migration und Behinderung

Veranstaltung Werkstattgespräch Migration und Behinderung

Die Integrationsbeauftragte und die Beauftragte der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen, Verena Bentele haben sich im Bundeskanzleramt mit Praktikern, Wissenschaftlern, Verbänden und Ressorts getroffen, um konkrete Bedarfe und Anliegen zum Thema Migration und Behinderung zu formulieren. mehr

Bildungsbericht 2016

Pressemitteilung Bildungsbericht 2016: „Erfolg hängt zu oft von sozialer Herkunft ab“

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung und die Kultusministerkonferenz haben heute (Donnerstag, 16. Juni 2016) gemeinsam den Bericht „Bildung in Deutschland 2016“ vorgestellt. Der Bericht setzt 2016 seinen Schwerpunkt auf das Thema „Bildung und Migration“. mehr

Fastenbrechen 2016

Veranstaltung Junge Menschen mit Fluchtgeschichte schnell integrieren

Anlässlich des muslimischen Fastenmonats Ramadan hat die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, Staatsministerin Aydan Özoğuz gemeinsam mit geflüchteten Menschen das Essen für das Fastenbrechen zubereitet. mehr

Teilhabe

Rede Politische Partizipation in der Einwanderungsgesellschaft

Eröffnungsrede von Staatsministerin Aydan Özoğuz bei der gemeinsamen Konferenz „Teil haben – Teil sein" der Friedrich-Ebert-Stiftung und der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration am 7. Juni 2016 in Berlin mehr

Pressemitteilung Was ist mein Recht?
Verbraucherzentralen bei Migranten oft unbekannt

Am heutigen Dienstag (10.05.2016) diskutierten die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, Staatsministerin Aydan Özoğuz, Bundesminister der Justiz und für Verbraucherschutz, Heiko Maas und der Berliner Senator für Justiz und Verbraucherschutz, Thomas Heilmann über den Verbraucherschutz von Migranten. mehr

"Willkommen im Fußball" ermöglicht jungen Geflüchteten den Zugang zum Sport

Profivereine setzen sich für junge Flüchtlinge ein Fußball spricht alle Sprachen

Mit dem Projekt "Willkommen im Fußball" unterstützt die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration Vereine, die sich für die Teilhabe von jungen Flüchtlingen einsetzen. mehr

Bundeskonferenz

Bundeskonferenz 2016 Was macht unsere Einwanderungsgesellschaft im Jahr 2016 aus?

Auf der Bundeskonferenz in Dresden diskutierten an zwei Tagen (18. und 19. April) rund 250 Integrationsbeauftragte aus Ländern und Kommunen über die Einwanderungsgesellschaft Deutschland. mehr

Integrationsbeauftragte Özoguz  beim Internationalen Roma-Tag 2016

Sinti und Roma in Deutschland "Wir wissen zu wenig über Sinti und Roma" Staatsministerin Özoğuz zum Internationalen Romatag

Zum Internationalen Romatag am Freitag (8. April 2016) erklärt die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, Staatsministerin Aydan Özoğuz: mehr

Staatsministerin Aydan Özoğuz mit Teilnehmern der Podiumsdiskussion

Auftakt Themenjahr Partizipation Teil haben, Teil sein

Die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, Staatsministerin Aydan Özoğuz, widmet ihr Schwerpunktjahr 2016 dem Thema Teilhabe. mehr

Zusatzinformationen

Diese Seite durchsuchen