Navigation und Service

Inhalt

Europa wird 60

Gut für Verbraucher und Unternehmen

"Zollfreiheit macht die deutsche Wirtschaft stark. Davon profitieren alle – Verbraucher wie Unternehmen", erklärt Geschäftsführer Bernhard Hönig. Wie andere mittelständische Unternehmen genießt Dehner durch den Europäischen Binnenmarkt handfeste wirtschaftliche Vorteile.

Bernhard Hönig ist Geschäftsführer des Familienunternehmens Dehner im bayerischen Rain am Lech. Bernhard Hönig, Geschäftsführer des Familienunternehmens Dehner im bayerischen Rain. Foto: Burkhard Peter

Bessere Export- und Wachstumschancen

1947 als Zwei-Personen-Betrieb gegründet, beschäftigt Dehner heute über 5.000 Mitarbeiter. Mit über 100 Standorten in Europa gilt es heute als Marktführer in der Garten-Center-Branche.

Der europäische Binnenmarkt und der Euro haben Dehner internationale Türen geöffnet. "Nur so konnte aus unserem bayerischen Familienbetrieb das größte Garten-Center-Filialunternehmen Europas werden", ist sich Hönig sicher.

Stabil auch in Krisenzeiten

Dass der Binnenmarkt selbst in Krisenzeiten stabil und stark sein kann, ist längst bewiesen. "Selbst in der letzten Wirtschaftskrise haben wir unseren Umsatz steigern können. Inzwischen beliefern wir unsere Handelspartner in ganz Europa mit Tiernahrung, Sämerei-Produkten und Dünger", erzählt Hönig stolz.

Er ist zuversichtlich, dass Dehner auch in Zukunft weiter vom Binnenmarkt profitieren wird. "Wir bauen unser Online-Angebot aus und planen für die nächsten Jahre weitere Filialen in Deutschland und in Österreich."

Mittwoch, 15. März 2017