Navigation und Service

Inhalt

Presse- und Informationsamt der Bundesregierung

Freitag, 26. Februar 2016

Pressemitteilung: 
58
Ausgabejahr: 
2016

Gemeinsame Pressemitteilung von BMUB und BKM

Berliner Schloss
Bund präsentiert Personalvorschlag für die neue Führung des Schlosses/ Humboldt Forum

Bundesbauministerin Barbara Hendricks und Kulturstaatsministerin Monika Grütters haben heute ihren gemeinsamen Vorschlag für die neue Führung der „Stiftung Berliner Schloss – Humboldt Forum“ (künftig Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss) vorgestellt. Demnach soll der bisherige kaufmännische Vorstand Johannes Wien neuer Vorstandssprecher der Stiftung werden. Die Nachfolge von Manfred Rettig als Vorstand für den Baubereich soll der Bauingenieur Hans-Dietrich Hegner übernehmen. Als Geschäftsführerin der „Humboldt Forum Kultur GmbH“ wird die Kulturmanagerin Lavinia Frey vorgeschlagen. Die Entscheidung über den Personalvorschlag soll auf der nächsten Sitzung des Stiftungsrates am 15. März fallen.

Bundesbauministerin Barbara Hendricks und Staatsministerin für Kultur und Medien Monika Grütters begründeten ihren Personalvorschlag vor Journalisten mit der herausragenden Qualifikation der Kandidatinnen.

Barbara Hendricks: „Johannes Wien steht für einen konstruktiven und zielstrebigen Dialog bei Deutschlands größtem Kulturbauvorhaben und wird von allen Beteiligten geschätzt.“ Wien habe das Vorhaben bereits über Jahre an verantwortlicher Stelle im Vorstand gesteuert. Er sei mit seiner Erfahrung ein Garant für die erfolgreiche Vollendung des Bauvorhabens.

Vorstand für den Baubereich und damit Nachfolger von Manfred Rettig soll Hans-Dietrich Hegner werden. Der 55-jährige gelernte Bauingenieur ist derzeit als Referatsleiter im Bundesbauministerium verantwortlich für die Themen Nachhaltiges Bauen, Ingenieurwesen und Bauforschung. Barbara Hendricks: „Mit Hans-Dietrich Hegner konnten wir eine kompetente Persönlichkeit mit umfassenden Erfahrungen im Baubereich gewinnen. Ich bin überzeugt, dass es ihm mit seiner langjährigen baufachlichen Erfahrung und seiner engagierten und kooperativen Art gelingen wird, das Schlossbauvorhaben auf gutem Wege zu halten.“
Monika Grütters: „ Lavinia Frey ist Kulturmanagerin mit internationalem Hintergrund, die in vielen Sparten der Kultur sachkundig und bestens vernetzt ist.“ Zur Planung des kulturellen Betriebes des Humboldt Forums hat die Stiftung als Bauherrin des Berliner Schlosses im Januar 2016 eine Tochtergesellschaft gegründet. Die „Humboldt Forum Kultur GmbH“ wird zusammen mit der Gründungsintendanz den kulturellen Betrieb des Humboldt Forums aufbauen und Kulturveranstaltungen im Vorfeld der Eröffnungsphase durchführen. Die Geschäftsführung der GmbH wird gleichzeitig neuer Kulturvorstand bei der Stiftung. In dieser Konstellation ist eine enge Verzahnung zwischen Bau und kulturellem und konzeptionellem Betrieb des Humboldt Forums im Berliner Schloss gewährleistet.“

Lavinia Frey arbeitete nach ihrem Studium der Geschichts- und Theaterwissenschaft sowie nach ihrem Tanzstudium in London und Zürich als Theaterregisseurin und Choreografin an verschiedenen Häusern in Deutschland und in der Schweiz. Sie ist Geschäftsführerin einer Kultur- und Konzeptagentur.

Bei Zustimmung des Stiftungsrates zu diesen Vorschlägen in seiner nächsten Sitzung am 15. März 2016 können die vorgeschlagenen Personen ihre Arbeit kurzfristig aufnehmen und das Humboldt Forum als einzigartiges Kulturprojekt in seiner entscheidenden Phase gemeinsam voranbringen.