Navigation und Service

Inhalt

Berlin, 5. November 2014

Bürgerfest am 9. November

25 Jahre Friedliche Revolution und Mauerfall

Hunderttausende friedlicher Demonstranten haben 1989 die Diktatur in der DDR überwunden. Sie haben die Mauer zu Fall gebracht und den Weg zur Deutschen Einheit freigemacht. Ihr Mut zur Freiheit war auch Mut zur Zukunft.

Beim Fall der Mauer am 9. November vor 25 Jahren sei das Gefühl unbeschreiblich gewesen, sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel in ihrem aktuellen Video-Podcast. "Ich glaube, diese Empfindungen vergisst man nicht. Ich werde sie jedenfalls nicht vergessen." Selbst wenn sie heute durch das Brandenburger Tor gehe, gebe es "immer noch so ein Restgefühl davon, dass das viele Jahre meines Lebens eben nicht möglich war – und dass ich 35 Jahre warten musste, um dieses freie Gefühl zu haben", so Merkel. "Das hat das Leben verändert."

25 Jahre nach der Friedlichen Revolution stehen die neuen Länder gut da: Die Wirtschaftskraft ist beachtlich gewachsen, die Infrastruktur ist modernisiert und die Lebensqualität hat sich in den neuen und alten Ländern weitgehend angeglichen. Das zeigt der Jahresbericht 2014 zum Stand der Deutschen Einheit.

Bürgerfest zum Jubiläum

Die Bundesregierung und das Land Berlin laden die Bürgerinnen und Bürger ein, das Jubiläum dieses historischen Tages gemeinsam zu feiern. Das große Bürgerfest unter dem Motto "Mut zur Freiheit" findet am Brandenburger Tor statt. Es bietet ein abwechslungsreiches Programm – mit Erinnerungen an die Friedliche Revolution, der Öffnung einer symbolischen "Lichtgrenze" und natürlich viel Musik.

Bürgerfest am Brandenburger Tor

Aktuelle Äußerungen der Bundeskanzlerin

Informationen zur Deutschen Einheit

Beauftragte der Bundesregierung

Gedenkstätten, Museen, Vereine, Institutionen