Navigation und Service

Inhalt

Berlin, 23. April 2014

Energieeffizienz

Energieausweis zeigen wird Pflicht

Energiesparen in den eigenen vier Wänden wird immer wichtiger. Um das zu fördern, tritt am 1. Mai die neue Energieeinsparverordnung (EnEV 2014) in Kraft.

Eine Dachdeckerin verlegt Mineralwolle zur Wärmedämmung auf einem Dach Wärmedämmung hilft Energie zu sparen Foto: picture.alliance/dpa

Die wichtigsten Neuerungen:

  • Den Energieausweis zu zeigen wird Pflicht: Wer eine Immobilie verkaufen oder vermieten will, muss potentiellen Käufern oder Mietern den Ausweis unaufgefordert vorlegen. Sie erfahren dadurch, wie es um die Energiewerte der Immobilie bestellt ist und was es für die Heizkosten bedeutet: Schlechte Energiewerte im Ausweis deuten auf hohe Heizkosten hin, die beispielsweise auf eine unzureichende Wärmedämmung zurückzuführen sein können.

  • Neu ausgestellte Energieausweise müssen für die Immobilie eine Effizienzklasse ausweisen. Das gibt es bereits bei Elektrogeräten und für Fahrzeuge. Die Skala im Energieausweis für Gebäude reicht von „A+“ bis „H“. A und B entsprechen dabei künftigen Neubaustandards.

Außerdem:

  • Alte Heizkessel sind ab 2015 verboten. Sogenannte Konstanttemperaturheizkessel, die älter als 30 Jahre sind, dürfen dann nicht mehr betrieben werden. Von dieser Regelung ausgenommen sind Brennwertkessel und Niedertemperaturheizkessel mit besonders hohem Wirkungsgrad.
  • Für Neubauten gelten ab dem 1. Januar 2016 strengere energetische Anforderungen. Geforderte Energieeinsparung hier: 25 Prozent des Energiebedarfs. Der maximal erlaubte Wärmeverlust durch die Gebäudehülle soll um durchschnittlich 20 Prozent sinken.

Die Energieeinsparverordnung – vorher Wärmeschutzverordnung und Heizungsanlagenverordnung – ist seit vielen Jahren ein wichtiges Instrument, um die Energieeffizienz von Gebäuden zu steigern. Die aktuelle Novelle trägt dazu bei, die Ziele des Energiekonzepts für den Wärmemarkt zu erreichen.

Rechtliche Grundlagen

Wie und wo kann ein Energieausweis beantragt werden?

Energieberatung

Energieeffizientes Bauen / Energetisch Sanieren

KfW-Förderprogramme für energieeffizientes Bauen und Sanieren

Weitere Informationen