Navigation und Service

Inhalt

Bernd Neumann (CDU)

Der Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien

Geboren am 6. Januar 1942 in Elbing/Westpreußen; verheiratet, zwei Kinder

Staatsminister Bernd Neumann, Beauftragter der Bundesregierung für Kultur und Medien, am Rande einer Konferenz, KulturstaatsministerBild vergrößern Staatsminister Bernd Neumann Foto: Bundesregierung/Kugler

1961
Abitur

1963 - 1966
Studium der Pädagogik in Bremen

1966 - 1971
Lehrer in Bremen

1971 - 1987
Mitglied der Bremischen Bürgerschaft; seit 1973 Vorsitzender der CDU-Bürgerschaftsfraktion

1979 - 2008
Landesvorsitzender der CDU Bremen, seit 2008 Ehrenvorsitzender

1987 - 2013
Mitglied des Bundestages

1989 - 1995
Vorsitzender und 1995 bis 2005 stellvertretender Vorsitzender des Bundesfachausschusses Medienpolitik der CDU

1991 - 1998
Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Bildung, Forschung und Technologie

1998 - 2005
Obmann der CDU/CSU-Fraktion im Ausschuss des Bundestags für Kultur und Medien

seit 2005
Staatsminister für Kultur und Medien

2007
Verleihung des französischen Ordens "Commandeur des Arts et des Lettres"

2011
Verleihung der akademischen Würde Prof. Dr. h.c. der Universität Pécs, Ungarn

2012
Verleihung der polnischen Auszeichnung für Verdienste auf kulturellem Gebiet, der Medaille "Gloria Artis" in Gold

2013
Verleihung der Wenzel-Jaksch-Medaille des Bundes der Vertriebenen
Verleihung der Ehrungsplakette "Dem Förderer des Buches" des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels e.V.
Auszeichnung VIA! VUT Indie Award des Verbandes unabhängiger Musikunternehmen e.V. (VUT)

Weitere Auszeichnungen:

Ehrenpreis des Bundesverbandes der Film-und Fernsehschauspieler (BFFS)
Richard-Strauss-Medaille (GEMA)
Sally-Award des Arbeitskreises Mittelständischer Verlage (AMV)