Navigation und Service

Inhalt

Demografiepolitik

Älter werden fernab von Metropolen

Mit dem Projekt "In der Heimat wohnen" beweisen die Einwohner der bayerischen Kleinstadt Teuschnitz Tag für Tag, dass das Leben auf dem Land auch im Alter lebenswert sein kann.

Katharina Rech unterhält sich in ihrer Wohnung mit Projektleiterin Janet Januszewski. Katharina Rech (88) schätzt den Service und die persönliche Betreuung. Foto: Felix Abraham

Wenn in einem Ort nur so wenige Menschen leben, dass kaum noch ein Bus vorbeikommt, Geschäfte wegen fehlender Kundschaft schließen und die medizinische Versorgung dünner wird, steht die Lebensqualität erheblich infrage. Besonders betroffen sind ältere Menschen. Sie sind weniger mobil und häufig auf Hilfe angewiesen.

Die bayerische Kleinstadt Teuschnitz bietet ihren Bewohnern eine beachtliche Auswahl an Service und Dienstleistungen, Betreuung und Versorgung - dank des Projektes "In der Heimat wohnen".

Modellprojekt mit Anspruch

Ziel des Modellprojektes des Caritasverbandes und des kirchlichen Wohnungsunternehmens Joseph-Stiftung ist es, eine umfassende Versorgung aller älteren Bürger sicherzustellen. In vertrauter Umgebung sollen Senioren ihr Leben fortführen können - professionell versorgt und doch möglichst selbstständig.

Kern des Projektes ist ein Wohnhaus im Zentrum von Teuschnitz. Hier hat die Joseph-Stiftung ab 2011 mit staatlicher Förderung ein denkmalgeschütztes Haus restauriert und um einen Anbau erweitert. Die Fördergelder kamen unter anderem aus dem KfW-Programm "Altersgerecht umbauen". Das Gebäude beherbergt barrierefreie Wohn- und Gemeinschaftsräume und eine Anlaufstelle der Caritas. Es gibt individuelle Pflege- und Betreuungsangebote. Trotz dieser Fürsorge, "hat man immer noch seine eigenen vier Wände, in die man sich zurückziehen kann", sagt Projektleiterin Janet Januszewski.

Die Anpassung von Wohnungen und Wohnumfeld an die Bedürfnisse älterer Menschen ist ein zentrales Anliegen der Wohnungs- und Stadtentwicklungspolitik der Bundesregierung. Denn der Abbau von Barrieren verbessert die Lebensqualität für Ältere, für Familien mit Kindern und für Menschen mit Behinderungen. Zahlreiche Programme des Bundes und der Länder fördern Maßnahmen, die es ermöglichen, möglichst lange zu Hause zu leben.
Serviceportal Zuhause im Alter
Altersgerecht wohnen

Die Nahversorgung ist gesichert

Platz mit Gebäuden in der bayrischen Kleinstadt Teuschnitz.Bild vergrößern Die Kleinstadt Teuschnitz bietet ihren Bewohnern eine beachtliche Auswahl an Service und Dienstleistungen, Betreuung und Versorgung. Foto: Felix Abraham

Natürlich hört das Leben für die Hausbewohner nicht an der Türschwelle auf. Tante-Emma-Laden, Post, Bank, Ärzte – alles ist fußläufig erreichbar. Was sich nicht vor Ort finden lässt, ist über eine Mitfahrzentrale zu erreichen, die engagierte Teuschnitzern betreiben.

Die Mitfahrzentrale ist nur eines von vielen Angeboten, die Ehrenamtliche organisieren: Gemeinsame Mittagstische oder Marktbesuche stärken das Zusammengehörigkeitsgefühl in Teuschnitz. Gemeinsam mit dem Kindergarten gibt es ein regelmäßiges "Gute-Laune-Frühstück": "Hier treffen sich Omis, Opis, Eltern und Frühstückszwerge", erzählt Januszewski.

Auch Pläne für die Zukunft stehen bereits: Angedacht sind ein Strickstammtisch und eine Wohnraumberatung. An Ideen, das Leben im Alter lebenswert zu machen, mangelt es in Teuschnitz jedenfalls nicht.

Deutschland verändert sich: Die Lebenserwartung steigt kontinuierlich, aber es gibt immer weniger junge Menschen und der Anteil der Menschen im erwerbstätigen Alter sinkt. Mit ihrer Demografiestrategie gibt die Bundesregierung Antworten auf die Bevölkerungsentwicklung. Sie will Wohlstand und Lebensqualität für alle Generationen sichern und den gesellschaftlichen Zusammenhalt fördern.

Es gilt, Kindern und Jugendlichen eine gute Bildung und Ausbildung zu ermöglichen, Familien die Vereinbarung von privaten mit beruflichen Pflichten zu erleichtern, soziale Sicherungssysteme demografiefest zu gestalten, die Lebensqualität in Stadt und Land zu erhalten und die Voraussetzungen dafür zu schaffen, dass ältere Menschen möglichst lange ein selbstbestimmtes Leben führen können.

Donnerstag, 9. März 2017

Zusatzinformationen

Heute aktuell:

  • Nach Verhaftungen in Türkei Türkei-Politik neu ausrichten
  • Hilfe vom Pflegestützpunkt Lotsin durch den Pflege-Dschungel
  • Telefonat im Normandie-Format Ukraine: Neuer Impuls für Friedensprozess