Navigation und Service

Inhalt

Leipziger Buchmesse 2016

Europa im Zeichen von Zuwanderung

Wie könnte Europas Zukunft aussehen? "Europa21. Denk-Raum für die Gesellschaft von morgen" – heißt ein Schwerpunkt der Leipziger Buchmesse, die vom 17. bis zum 20. März einlädt. Künstler, Wissenschaftler und Journalisten diskutieren mit Bürgerinnen und Bürgern über "Europa in Zeichen von Zuwanderung und Integration".

Dichtgedrängt gehen Besucher durch die Buchmesse Die Leipziger Buchmessesteht unter dem Motto "Europa21. Denk-Raum für die Gesellschaft von morgen". Foto: picture alliance / dpa

Die Leipziger Buchmesse bietet auch 2016 einen Rahmen für viele Diskussionen und Gespräche. Gemeinsam mit der Robert-Bosch-Stiftung laden die Veranstalter zum Programmschwerpunkt "Europa21" ein.

"Europa21. Denk-Raum für die Gesellschaft von morgen" ist eine internationale Plattform für Messeteilnehmer, Politik, Kunst, Wissenschaft und Zivilgesellschaft. Sie stellt Analysen, Fakten, Erfahrungen und Zukunftsszenarien zum Thema vor.

Das Forum richtet sich an Bürgerinnen und Bürger und lädt ein, gemeinsam über die Zukunft Europas im Kontext von Flucht und Migration zu debattieren. Die Initiative selbst setzt sich für ein solidarisches Europa und eine zukunftsfähige Gesellschaft ein.

Vielleicht haben Sie Lust, an einer der Veranstaltungen von Europa21 teilzunehmen? Mehr Informationen finden Sie hier

Die Bundesregierung ist auch 2016 auf der Leipziger Buchmesse präsent. Wir laden Sie ein, Gast am Stand des Presse- und Informationsamtes zu sein. Hier finden Sie zahlreiche Informationen, auch zu den aktuellen europapolitischen Themen.

Donnerstag, 25. Februar 2016

Zusatzinformationen

Weitere Informationen

Heute aktuell:

  • Nach Verhaftungen in Türkei Türkei-Politik neu ausrichten
  • Britisches Prinzenpaar in Berlin Royaler Besuch im Kanzleramt
  • Merkel im Leistungszentrum Kienbaum Gutes Zuhause für den Spitzensport