Navigation und Service

Inhalt

LIFE-Programm für Umwelt

EU unterstützt Renaturierung der Lahn

Mit 8,5 Millionen Euro fördert das LIFE-Programm der Europäischen Union für Umwelt, Naturschutz und Klimapolitik das Projekt "Lebendige Lahn". Dieses ist Teil der Umsetzung der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie. Ziel ist EU-weit sauberes und gesundes Oberflächenwasser.

Lahn bei Wetzlar Die Lahn bei Wetzlar: Mit der Renaturierung soll das ökologische Gleichgewicht wieder hergestellt werden. Foto: picture alliance /Merten/robertharding

Mit dem Projekt wollen die Länder Hessen und Rheinland-Pfalz gemeinsam mit dem Bund die Lahn renaturieren. Die Maßnahmen sollen das ökologische Gleichgewicht und die Biodiversität wieder herstellen. Dadurch soll das Leben am Fluss wieder mehr Qualität bekommen. Der nachhaltige Tourismus soll gefördert und die Region wirtschaftlich gestärkt werden. 

Die Lahn, einer der östlichen Nebenflüsse des Rheins, ist ein typischer Mittelgebirgsfluss mit bedeutenden Städten und malerischen Landschaften. Im Zuge ihres Ausbaus zur Wasserstraße im 19. Jahrhundert wurde die Lahn über weite Strecken ökologisch von ihren Auen abgeschnitten. Ihre Ufer wurden befestigt und ihre Dynamik durch Staustufen eingeschränkt. Heute hat der Fluss seine Bedeutung für den Güterverkehr verloren. Die "Lebendige Lahn" ist damit gleichzeitig ein Pilotprojekt für ehemalige Wasserstraßen, die früher hauptsächlich als Transportwege genutzt wurden. 

Mobilisierung von Finanzmitteln durch integrierte Projekte 

Neben dem deutschen Projekt unterstützt die Europäische Kommission in fünf weiteren Ländern sogenannte integrierte Projekte mit insgesamt 63,8 Millionen Euro: in Belgien, Finnland, Italien, Polen und dem Vereinigten Königreich. Durch sie werden weitere 1,4 Milliarden Euro mobilisiert und koordiniert.

Hauptmerkmal dieser Projekte ist ihr umfassender Ansatz. Die verschiedenen Interessenträger sind in das Konzept eingebunden. Neben den EU-Geldern trägt mindestens eine weitere nationale oder private Finanzierungsquelle zum Projekt bei. Die EU hat die integrierten LIFE-Projekte eingeführt, um die Mitgliedstaaten bei der Umsetzung wichtiger EU-Vorschriften in den vier Bereichen Naturschutz, Wasser, Luft und Abfall zu unterstützen.

LIFE ist das Förderprogramm der EU für Umwelt, Naturschutz und Klimapolitik. Seit 1992 wurden mehr als 4.000 Projekte europaweit finanziert. Für die Periode 2014 bis 2020 wurde ein Gesamtbudget von mehr als 3,4 Milliarden Euro aufgelegt. Das Teilprogramm "Umwelt" besteht aus den Schwerpunktbereichen "Umwelt und Ressourceneffizienz", "Natur und Biodiversität" sowie "Verwaltungspraxis und Information im Umweltbereich". Der neue eigenständige Programmbereich "Klimapolitik" unterteilt sich in die drei Schwerpunktbereiche "Klimaschutz", "Anpassung an den Klimawandel" und "Verwaltungspraxis und Information im Klimabereich".

Dienstag, 2. Februar 2016

Zusatzinformationen

Heute aktuell:

  • Nach Verhaftungen in Türkei Türkei-Politik neu ausrichten
  • Flüchtlinge führen durch Berlin Sonnenallee statt Brandenburger Tor
  • Britisches Prinzenpaar in Berlin Royaler Besuch im Kanzleramt