Navigation und Service

Inhalt

G7 / G8 / G20: Koordination mit wichtigen Partnern

Wirtschaft, Handel, Klimaschutz, Entwicklung: Globale Themen und Fragestellungen erfordern eine enge weltweite Abstimmung. Deutschland ist sowohl Mitglied der Gruppe der Sieben (G7) beziehungsweise der Gruppe der Acht (G8) als auch der Gruppe der Zwanzig (G20).

Ein Kameramann filmt das G20-Logo von Australien

Treffen der G20-Finanzminister Investieren für mehr Wachstum

Strukturreformen, Vertrauen durch konsolidierte Haushalte und mehr Investitionen – diese drei Elemente führen zu Wachstum. Dazu gehören auch private Investitionen. Deutschland investiert bereits in erheblichem Umfang. Das wird Bundesfinanzminister Schäuble auch beim Treffen der G20-Finanzminister deutlich machen. mehr

Erklärung der G7 zur Ukraine Aufruf zu friedlicher Beilegung der Krise

Die Staats- und Regierungschefs drängen auf eine rasche, echte und nachhaltige generelle Waffenruhe. Sie fordern Russland auf, seinen Einfluss auf die Separatistengruppen zu nutzen und effektive Grenzkontrollen zu gewährleisten, auch durch OSZE-Beobachter. mehr

Bundeskanzlerin Merkel im Gespräch mit der Interviewpartnerin

Podcast G7-Agenda: nachhaltiges Wirtschaften

Nachhaltiges Wirtschaften, Lebensqualität und Steuergerechtigkeit: Für die Kanzlerin sind das die Schwerpunkte der deutschen G7-Präsidentschaft. Merkel will sich für das neue Klima-Abkommen und die Weiterentwicklung der Millenniums-Ziele starkmachen. mehr

Afrika: Gewinn aus Rohstoffen für Entwicklung nutzen

Deutsche G7-Initiative Mehr Transparenz in der Rohstoffwirtschaft

Deutschland setzt G8-Zusage um und macht einen wichtigen Schritt zu einer Kandidatur bei der internationalen Initiative für Transparenz in der Rohstoffwirtschaft (EITI). Deutschland hatte beim G8-Gipfel im Juni 2013 zugesagt, die Umsetzung in Deutschland zu prüfen. mehr

Bundeskanzlerin Angela Merkel vor Beginn einer Arbeitssitzung.

Ergebnisse des G7-Gipfels Chancen des Wachstums nutzen

Die Staats- und Regierungschefs der G7 wollen durch das gestiegene globale Wachstum mehr Beschäftigung erreichen. Impulse für ein neues Klimaschutzabkommen und die Entwicklungspolitik sowie eine sichere Energieversorgung - das versprechen sie sich vom Treffen in Brüssel, das jetzt zu Ende ging. mehr

Presseunterrichtung von Bundeskanzlerin Angela Merkel und dem ukrainischen Präsident Petro Poroschenko

Merkel trifft Poroschenko Deutschland will Ukraine weiter unterstützen

Auf den künftigen Präsidenten der Ukraine warten eine Vielzahl von Aufgaben. Deutschland möchte dabei helfen, die territoriale Integrität des Landes zu erhalten, sagte Bundeskanzlerin Merkel beim Berlin-Besuch des gewählten Präsidenten der Ukraine, Poroschenko. mehr

Bundeskanzlerin Merkel hält im Deutschen Bundestag eine Regierungserklärung

Bundeskanzlerin im Bundestag Regierungserklärung vor dem G7-Gipfel

Die G8 ist mehr als nur eine Wirtschaftsgemeinschaft. Die Staatengruppe teile auch gemeinsame Werte wie die Achtung des Völkerrechts. Die Bundeskanzlerin verdeutlichte in ihrer Regierungserklärung, warum Russland keine Einladung zum Treffen der führenden westlichen Industrienationen erhalten hat. mehr

Die Staats- und Regierungschefs der G7 sowie Herman von Rompuy, Präsident des Europäischen Rates, und Jose Manuel Barroso, Präsident der Europäischen Kommission.

Ukraine-Krise Politisches Umfeld für G8 nicht gegeben

Der G8-Gipfel in Sotschi findet nicht statt. Das haben die Staats- und Regierungschefs der G7-Staaten am Rande des Nuklearen Sicherheitsgipfels beschlossen. Schon vorher hatte Bundeskanzlerin Angela Merkel betont: solange das politische Umfeld dafür nicht vorhanden sei, gäbe es G8 weder als Gipfel noch als Format. mehr

Merkel im Gespräch mit Letta, Obama und Cameron (von links).

G20-Gipfel Kampf gegen Steuerflucht und Schattenbanken

Ein Zeitplan zur Regulierung der Schattenbanken, Maßnahmen gegen Steuerhinterziehung und ein Aktionsplan für ein starkes Wirtschaftswachstum. Die Resultate des G20-Gipfels "können sich sehen lassen", so Kanzlerin Angela Merkel. Thema war auch die Lage in Syrien. mehr