Navigation und Service

Im Blickpunkt

Wachstum mit Nachhaltigkeit vereinbar

Wachstum und Nachhaltigkeit sind für die Bundeskanzlerin keine Gegensätze. Durch technische Innovationen für mehr Energieeffizienz lasse sich beispielsweise Wachstum erzeugen, so Merkel, aber es dürfe kein Wachstum um jeden Preis geben.

Die Woche der Kanzlerin - 21. November 2014

In dieser Folge erinnert die Kanzlerin an die deutsch-polnische Versöhnung, ehrt einen Kollegen, den sie sehr schätzt und trifft Europas jüngsten Regierungschef.

25 Jahre Versöhnungsmesse Verantwortung in und für Europa

In Polen hat die Kanzlerin am 25. Jubiläum der Versöhnungsmesse teilgenommen. Auf Gut Kreisau erinnerte sie zusammen mit der polnischen Ministerpräsidentin Kopacz an die Friedliche Revolution. Erst der Fall der Berliner Mauer habe eine umfassende Versöhnung beider Nationen ermöglicht, so Merkel.

Ukraine-Krise Diplomatische Lösung vorantreiben

Im Bemühen um eine Lösung des Konflikts in der Ukraine sucht die Bundesregierung weiterhin das Gespräch mit Russland. Der Dialog auf der obersten Staatsebene, von Bundeskanzlerin und Außenminister, finde uneingeschränkt statt, sagte Regierungssprecher Seibert in Berlin.

So erreichen Sie uns im Internet

Inhalt

Top Themen

Logo G7 Elmau

Deutsche G7-Präsidentschaft Schwerpunktthemen stehen fest

Auf dem G7-Gipfel 2015 in Schloss Elmau stehen die Weltwirtschaft sowie zentrale Fragen der Außen-, Sicherheits- und Entwicklungspolitik im Mittelpunkt. Bundeskanzlerin Merkel hat dem Bundeskabinett nun die Themen der deutschen G7-Präsidentschaft vorgestellt. mehr

Bundeskanzlerin Angela Merkel geht bei der Begrüßung neben dem belgischen Premier Charles Michel.

Belgischer Premierminister in Berlin Europas Zukunft im Blick

Die EU solle sich bei dem geplanten 300-Milliarden-Euro-Investitionspaket vor allem auf den digitalen Sektor konzentrieren. Darüber kamen Bundeskanzlerin Merkel und der belgische Premierminister Michel überein. Die Kanzlerin hatte den neuen Regierungschef Belgiens in Berlin empfangen. mehr

Solarzelle auf einem Hausdach in Bangladesch

Grüner Klimafonds Die Welt hält beim Klimaschutz zusammen

Mit 9,3 Milliarden US-Dollar unterstützt der "Grüne Klimafonds" den Klimaschutz in den Entwicklungsländern. Darauf einigten sich Vertreter aus 32 Ländern auf der internationalen Geberkonferenz in Berlin. Das Ergebnis sei "ein ermutigendes Signal" betonte Bundesumweltministerin Hendricks. mehr

Abflug eines Hilfsflugs des DRK nach Sierra Leone

Kampf gegen Ebola Weitere Freiwillige in Liberia eingetroffen

Die Bundeswehr wird gemeinsam mit dem Deutschen Roten Kreuz eine Krankenstation in Monrovia betreiben. Anfang der Woche flogen weitere Freiwillige der Bundeswehr nach Liberia. mehr

Deutsch-niederländisches Verhältnis Merkel: Enge Freunde im Herzen Europas

Für seine Verdienste um die europäische Einigung und das deutsch-niederländische Verhältnis hat der niederländische Ministerpräsident Rutte den Walther-Rathenau-Preis erhalten. Die Bundeskanzlerin überreichte die Auszeichnung. mehr

Deutscher Kurzfilmpreis 2014 Fünf Mal Gold für den Kurzfilm

Vom Spielfilm bis zum Animationsfilm: Kurzfilme gibt es in allen Gattungen. Die besten von ihnen hat Kulturstaatsministerin Grütters in Hamburg mit dem Deutschen Kurzfilmpreis 2014 ausgezeichnet. mehr

Kabinett Rentenbeitragssatz sinkt auf 18,7 Prozent

Drei Beschlüsse rund um die Rente hat das Kabinett gefasst. Unmittelbar wahrnehmen werden Beschäftigte und Unternehmen, dass der Beitragssatz ab Januar 2015 von 18,9 auf 18,7 Prozent sinkt. Die Kabinettsmitglieder haben sich auch mit der Finanzlage der Rentenversicherung bis 2028 sowie der Lage der älteren Beschäftigten befasst. mehr

Fortschrittsbericht Afghanistan Viel erreicht, aber noch nicht am Ziel

Eine gemischte Bilanz der Entwicklung Afghanistans zieht der aktuelle Fortschrittsbericht. Er ist eine Bestandsaufnahme des deutschen und internationalen Engagements und beschreibt die aktuelle Lage im Land. Das Kabinett hat den Bericht jetzt verabschiedet. mehr

Neues Lobby-Register EU-Kommission wird transparenter

Ab 1. Dezember 2014 veröffentlicht die EU-Kommission alle Kontakte ihrer Kommissare mit Interessenvertretern und Lobbyisten auf ihrer Website. Kommissionspräsident Juncker strebt eine Vereinbarung mit dem Parlament und dem Rat über ein Lobby-Register für die drei Organe an. mehr