Navigation und Service


Staatsministerin Aydan Özoğuz

Staatsministerin Aydan Özoğuz Foto: SPD-Parteivorstand

Inhalt


Top Themen

Übergriffe Vorfälle in Asylbewerberunterkunft: Täter müssen zur Rechenschaft gezogen werden.

Zu den gewaltsamen Übergriffen von Sicherheitspersonal in einer Asylbewerberunterkunft in NRW erklärt Staatsministerin Aydan Özoğuz, Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration: „Die Bilder und Videos aus dem Flüchtlingsheim in Burbach in NRW sind schockierend. Menschen, die bei uns Schutz und Zuflucht vor Krieg und Verfolgung suchen, werden von gewalttätigem, kriminellem, womöglich rechtsextremem Sicherheitspersonal misshandelt. mehr

Neujahrsfest Glückwünsche zum jüdischen Neujahrsfest Rosch ha-Schana

Am 25. September 2014 begehen Jüdinnen und Juden weltweit das jüdische Neujahrsfest. Hierzu erklärt die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, Staatsministerin Aydan Özoğuz: Schana tova u’metuka. Zum jüdischen Neujahrsfest Rosch ha-Schana übermittle ich allen Jüdinnen und Juden in Deutschland meine herzlichen Glückwünsche! mehr

v.r.n.l.: Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier und Staatsministerin Aydan Özoğuz

Arbeitsmarkt Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier unterzeichnet "Charta der Vielfalt"

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier hat am 28. August 2014 die "Charta der Vielfalt" unterzeichnet. Nicht nur für das Auswärtige Amt und seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist das eine gute Nachricht. Es wird damit unterstrichen, dass unsere Botschafter und Diplomaten überall auf der Welt ein vielfältiges Deutschland repräsentieren.  mehr

Magdeburg (Sachsen-Anhalt): Studenten, darunter viele ausländische Hörer, sitzen am 06.11.2001 in einer Vorlesung an der Otto-von-Guericke-Universität in Magdeburg.

Pressemitteilung Keine Warteschleife vor der Ausbildung!

Das Bundeskabinett hat heute beschlossen, die Bedarfssätze und Einkommensfreibeträge für Studierende und Schülerinnen und Schüler anzuheben. Hierzu erklärt Staatsministerin Aydan Özoğuz, Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration: Das sind wichtige und gute Neuigkeiten für junge Menschen, deren Elternhaus ihnen die Ausbildung nicht selbstverständlich finanzieren kann. Die Chancengerechtigkeit in unserem Bildungssystem wird damit einen wichtigen Schritt vorangebracht. mehr

Einbürgerungszahlen Das können wir besser!

Am 17. Juli 2014 hat das Statistische Bundesamt die Einbürgerungszahlen für 2013 veröffentlicht. Hierzu erklärt Staatsministerin Aydan Özoğuz, Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration:Deutschland wird immer vielfältiger, Deutschland ist international so attraktiv wie nie. Und doch stagnieren die Einbürgerungszahlen auf sehr niedrigem Niveau. Das darf nicht so bleiben! Fast drei Viertel der Ausländerinnen und Ausländer erfüllen grundsätzlich die Voraussetzungen dafür, sich einbürgern zu lassen. Und nur etwas mehr als zwei Prozent von ihnen unternehmen diesen Schritt. mehr

Pressemitteilung Deutschland bekennt sich zu seiner Einwanderungsgesellschaft

Am 3. Juli 2014 hat der Deutsche Bundestag in 2./3. Lesung die Änderungen im Staatsangehörigkeitsrecht beschlossen. Damit wird für Kinder ausländischer Eltern, die in Deutschland geboren und aufgewachsen sind, die sog. Optionspflicht abgeschafft. mehr

Staatsministerin Özoğuz und UNO-Flüchtlingskommissar Guterres

Treffen UNO-Flüchtlingskommissar lobt deutsche Flüchtlingspolitik – Özoğuz und Guterres hoffen auf starke Impulse der neuen EU-Kommission

Staatsministerin Aydan Özoğuz traf am 3. Juli 2014 mit dem Hohen Flüchtlingskommissar der Vereinten Nationen, António Guterres, im Bundeskanzleramt zusammen. António Guterres lobte das Engagement und die Aufnahmebereitschaft Deutschlands. mehr

Zusatzinformationen

Infos für EU-Bürger in sieben Sprachen

"Leben und Arbeiten in Deutschland" lautet der Titel einer Broschüre der Diakonie Rheinland Westfalen Lippe. In sieben Sprachen wurde diese übersetzt. Download finden Sie hier.

Merkblatt zu syrischen Staatsangehörigen, die sich zum Studium in Deutschland aufhalten

Dieses Merkblatt gibt Hinweise zu syrischen Staatsangehörigen, die sich bereits zum 1. Februar 2013 zum Zweck des Studiums in Deutschland aufgehalten haben sowie zu ihren bereits in Deutschland lebenden Ehegatten und minderjährigen Kindern.

Diese Seite durchsuchen

Publikationen

Die derzeit als Broschüre verfügbaren Publikationen finden Sie in dieser Liste zum Bestellen und/oder zum Download. Zu den Publikationen : Externer Link: Link zu den Publikationen der Integrationsbeauftragten (Öffnet neues Fenster) …